Kontakt

Wohnhaus in Simmern


Eine Bebauungslücke geschickt genutzt

Fast 20 Jahre lag dieses kleine, schmale Grundstück, zudem mit einem schrägen Grenzverlauf, im Dornröschenschlaf. Die Lage zwischen 2 hohen Gebäuden machte es auch nicht reizvoller.
Nun steht dort ein modernes Gebäude bei dem eine offene helle Bauweise im Vordergrund stand.
Der Holzbau mit seinen platzsparenden aber hochdämmenden Wandsystemen war prädestiniert um das sparsam zur Verfügung stehenden Baufeld ideal zu nutzen.
So entstand durch die vorgefertigte Bauweise in eine Bauzeit von knapp 5 Monaten ein maßgeschneidertes Wohnhaus bei dem auch im Ausbau natürliche Baustoffe zum Einsatz kamen.

Konstruktion: Holztafelbau, Brettsperrholzdecken, Sparrenlage, Holzfaserdämmung, tragende Bodenplatte

Gebäudehülle: Putzfassade, Lärcheschalung, Trespa, Holzfenster, Raffstores und Rollläden, Tonziegel

Technik: Gas-Brennwerttherme, Solarkollektoren, Pufferspeicher, Fußbodenheizung,

Ausbau: Naturschiefer, Massivholzdielen, Parkettbelag, Holz-Stahltreppen, Innentüren Weißlack

Sonstiges: Außenanlagen, Carport, Garage

 

Weitere Referenzen